Currently set to Index
Currently set to Follow
A hand with a pencil that has put red ticks in three boxes.

The company sale checklist: These are the points you should consider as a seller.

Sie fragen sich, was beim Unternehmensverkauf zu beachten ist? Oder wie man den Unternehmensverkauf am besten plant? Warum also dafür nicht eine Unternehmensverkauf Checkliste nutzen? Darin finden Sie wertvolle Tipps, wie Sie Ihr Unternehmen erfolgreich an einen Nachfolger übergeben.

Der Unternehmensverkauf ist für die Mehrheit aller Unternehmer ein einmaliges Projekt. Die Suche nach einem geeigneten Nachfolger für das eigene Unternehmen unterscheidet sich dabei fundamental von vielen bisher gewohnten Transaktionen. Das Thema Company succession erweist sich an vielen Stellen als sehr komplex. Checklisten können den Ablauf optimieren.

Solche Checklisten enthalten wichtige Informationen zu allen Phasen des Unternehmensverkaufs. Sie bieten Orientierung für die vielen Schritte einer Übergabe seitens des Unternehmers. Zudem geben sie einen verlässlichen Rahmen für das gesamte Vorgehen bis hin zur Einigung mit dem Käufer before.

The Fahrplan zur Unternehmensnachfolge offers further information from the right time to the successful sale of your business.

Wie sehen die 6 Schritte beim Unternehmensverkauf aus?

Der Unternehmensverkauf erfolgt in 6 Schritten:

  1. Vorbereitung der Unterlagen
  2. Find buyers
  3. Unternehmensnachfolger auswählen
  4. Prüfung des Unternehmens
  5. Verhandlung Kaufpreis
  6. Company purchase agreement

KERN-Grafik-zeigt-die-6-Schritte-beim-Unternehmensverkauf

Schritt 1: Vorbereitung der Unterlagen

Der erste Schritt besteht darin, eine Liste der Dokumente zu erstellen, die der Käufer benötigt. Es folgt eine Liste der wichtigsten Dokumente – je nach Unternehmen werden Sie vielleicht nicht alle Dokumente benötigen.

  1. Jahresabschlüsse: Sie benötigen geprüfte Jahresabschlüsse für die letzten drei Jahre, um potenziellen Käufern die finanzielle Gesundheit Ihres Unternehmens zu zeigen.
  2. Steuererklärungen: Alle Steuererklärungen Ihres Unternehmens für die letzten drei Jahre müssen potenziellen Käufern vorgelegt werden.
  3. Geschäftsplan: Ein gut ausgearbeiteter Geschäftsplan ist unerlässlich, um beim Company acquisition eine klare Vorstellung von der Zukunft Ihres Unternehmens zu vermitteln.
  4. Umsatzentwicklung: Ein guter Umsatz in der Vergangenheit wird potenziellen Käufern zeigen, dass Ihr Unternehmen eine gute Investition ist.
  5. Mitarbeiter-Verträge: Alle Mitarbeiterverträge müssen auf den neuen Eigentümer übertragen werden, um rechtliche Komplikationen zu vermeiden.
  6. Immobilienpachtverträge: Wenn Ihr Unternehmen Immobilien besitzt, müssen die Pachtverträge für diese Immobilien auf den neuen Eigentümer übertragen werden.
  7. Patente: Alle Patente, die Ihr Unternehmen besitzt, müssen auf den neuen Eigentümer übertragen werden, um das geistige Eigentum Ihres Unternehmens zu schützen.
  8. Lieferantenverträge: Alle Verträge mit den Lieferanten Ihres Unternehmens müssen für einen reibungslosen Übergang auf den neuen Eigentümer übertragen werden.
  9. Kundenlisten: Eine Liste der aktuellen Kunden Ihres Unternehmens ist für potenzielle Käufer sehr hilfreich.
  10. Andere wichtige Dokumente: Es kann sein, dass Sie potenziellen Käufern weitere wichtige Dokumente zur Verfügung stellen müssen, die für Ihr Unternehmen spezifisch sind.

Wenn Sie alle diese Dokumente im Voraus vorbereiten, wird der Verkauf Ihres Unternehmens wesentlich reibungsloser verlaufen. Haben Sie Fragen dazu, welche Dokumente Sie vorlegen müssen, können Sie sich an einen Wirtschaftsanwalt wenden.

Schritt 2: Käufer finden

Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, den richtigen Käufer für Ihr Unternehmen zu finden:

  1. Definieren Sie Ihren idealen Käufer.
    Der erste Schritt bei der Suche nach einem Käufer besteht darin, Ihren idealen Käufer zu definieren. Nach welcher Art von Käufer suchen Sie? In welche Branche wollen Sie verkaufen? Die Beantwortung dieser Fragen wird Ihnen helfen, Ihre Suche einzugrenzen. So können Sie Käufer finden, die mit größerer Wahrscheinlichkeit an Ihrem Unternehmen interessiert sein werden.
  2. Nutzen Sie Ihre Netzwerke.
    Eine der besten Möglichkeiten, einen Käufer zu finden, ist, Ihre Netzwerke zu nutzen. Sprechen Sie mit Ihren Freunden, Ihrer Familie und Ihren Geschäftspartnern. Finden Sie heraus, ob jemand einen Käufer kennt, der am Kauf Ihres Unternehmens interessiert sein könnte.
  3. Arbeiten Sie mit einem Profi zusammen.
    Wenn Sie nicht sicher sind, wo Sie mit der Suche beginnen sollen, können Sie mit einer M&A Beratung zusammenarbeiten. Professionelle Berater haben Erfahrung mit der Suche nach Käufern für Unternehmen und können Ihnen helfen, den Prozess zu steuern.
  4. Nutzen Sie Online-Ressourcen.
    Es gibt eine Reihe von Online-Ressourcen, die Ihnen helfen können, Käufer für Ihr Unternehmen zu finden. Websites wie ?DUB?, ?nexxt-change? sowie die ?KERN Company exchange? sind gute Anlaufstellen für Ihre Suche.
  5. Ziehen Sie einen strategischen Käufer in Betracht.
    Ein strategischer Käufer ist ein Unternehmen, das ein anderes Unternehmen übernehmen möchte, um sein Geschäft zu erweitern. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Unternehmen gut zu einem strategischen Käufer passen würde, können Sie sich an Unternehmen in Ihrer Branche wenden.

Möchten Sie, dass wir Sie unterstützen?

Schritt 3: Unternehmensnachfolger auswählen

Dies kann eine schwierige Entscheidung sein, denn es gibt viele Faktoren zu berücksichtigen. Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, den richtigen Nachfolger für Ihr Unternehmen auszuwählen.

  1. Bedenken Sie die Zukunft des Unternehmens.
    Wenn Sie einen Nachfolger auswählen, müssen Sie an die Zukunft des Unternehmens denken. Was sind Ihre Pläne für das Unternehmen? Wie groß ist das Wachstumspotenzial? Sie müssen jemanden auswählen, der nicht nur das derzeitige Erfolgsniveau halten. Er sollte das Unternehmen auch auf die nächste Stufe bringen können.
  2. Suchen Sie nach jemandem mit den richtigen Fähigkeiten und Erfahrungen.
    Natürlich wollen Sie jemanden auswählen, der über die richtigen Fähigkeiten und Erfahrungen verfügt, um das Unternehmen zu übernehmen. Aber Sie müssen auch sicherstellen, dass die Person gut zur Unternehmenskultur passt und Ihre Vision für die Zukunft teilt.
  3. Wählen Sie jemanden, dem Sie vertrauen können.
    Dies mag offensichtlich erscheinen, aber es ist wichtig, dass Sie jemanden auswählen, dem Sie vertrauen können, um das Unternehmen zu übernehmen. Es sollte sich um jemanden handeln, dem Sie das Geschäft gerne überlassen.
  4. Vergewissern Sie sich, dass die Person der Verantwortung gewachsen ist.
    Ein Unternehmen zu übernehmen, ist eine große Verantwortung. Sie müssen sich vergewissern, dass die Person, die Sie auswählen, für dieses Maß an Verantwortung bereit ist. Er sollte über die Erfahrung und das Selbstvertrauen verfügen, um die Herausforderung anzunehmen.
  5. Sorgen Sie für eine Nachfolgeregelung.
    Sobald Sie einen Nachfolger ausgewählt haben, müssen Sie einen Plan haben, wie dieser das Unternehmen übernehmen wird. Dieser sollte einen Zeitplan, eine Liste der Verantwortlichkeiten und einen Plan für den Übergang in die Rolle des Nachfolgers enthalten.

Die Entscheidung darüber, wer Ihr Unternehmen übernehmen soll, ist eine wichtige Entscheidung. Sie sollten Sie sich die Zeit nehmen, alle Faktoren zu berücksichtigen. So können Sie sicher sein, dass Sie die beste Wahl für die Zukunft Ihres Unternehmens treffen.

Schritt 4: Prüfung des Unternehmens

Es gibt viele Faktoren, die beim Verkauf eines Unternehmens zu berücksichtigen sind, und eine Prüfung ist einer der wichtigsten. Hierbei kann es sich um eine verkäuferseitige Due Diligence handeln. Die Due Diligence kann aber auch gesondert vom Käufer ausgeführt werden. Dann ist die Prüfung eine alleinstehende Maßnahme für Sie als Verkäufer.

You might also be interested in this:

Eine Prüfung des Unternehmens beim Verkauf des Unternehmens ist ein wichtiger Schritt. Sie stellt sicher, dass das Unternehmen aus den richtigen Gründen verkauft wird und dass der Käufer einen fairen Deal erhält.

Die Prüfung sollte von einem unabhängigen Dritten durchgeführt werden. Sie sollte zudem eine Überprüfung der Jahresabschlüsse, der rechtlichen Dokumente und der Geschäftsabläufe umfassen.

Erweitern lässt sich der Vorgang auch auf den Kundenstamm, die Mitarbeiter und die Lieferanten des Unternehmens. Die Prüfung sollte alle potenziellen Risiken aufzeigen, die sich auf den Verkauf des Unternehmens auswirken könnten.

Schritt 5: Verhandlung des Kaufpreises

Wenn es darum geht, den Kaufpreis eines Unternehmens zu verhandeln, gibt es einige wichtige Dinge zu beachten. Zuallererst müssen Sie eine klare Vorstellung davon haben, was das Unternehmen wert ist. Das bedeutet, dass Sie Dinge wie die Vermögenswerte des Unternehmens, seine Einnahmen und Gewinne sowie sein Wachstumspotenzial berücksichtigen müssen. Sobald Sie den Wert des Unternehmens gut kennen, können Sie mit den Verhandlungen über den Kaufpreis beginnen.

Denken Sie daran, dass der Verkäufer wahrscheinlich eine eigene Vorstellung davon hat, was das Unternehmen wert ist. Es ist auch wichtig, dass Sie zu Kompromissen bereit sind. In vielen Fällen wird der Verkäufer bereit sein, über den Kaufpreis zu verhandeln, wenn er das Gefühl hat, ein faires Angebot zu erhalten.

Denken Sie auch daran, dass der Kaufpreis nicht das Einzige ist, worüber Sie verhandeln. Sie müssen auch über die Verkaufsbedingungen sprechen. Dazu gehören Dinge wie der Zahlungsplan und die Vertragsdauer. Wenn Sie mit diesen Bedingungen nicht vertraut sind, sollten Sie einen Experten hinzuziehen.

Schritt 6: Unternehmenskaufvertrag

Ein Kaufvertrag ist ein Vertrag zwischen einem Käufer und einem Verkäufer, der die Bedingungen für eine Transaktion festlegt. Dieser Vertrag kann für den Verkauf jeder anderen Art von Unternehmen (vom Einzelunternehmen bis zur GmbH) verwendet werden. Der Kaufvertrag sollte den Kaufpreis und die Verkaufsbedingungen enthalten. Und zusätzlich auch alle Bedingungen, die erfüllt werden müssen, bevor der Verkauf abgeschlossen ist.

Als wichtiges Instrument schützt der Vertrag sowohl den Käufer als auch den Verkäufer und stellt sicher, dass sich beide Parteien über die Bedingungen der Transaktion im Klaren sind. Ein Kaufvertrag sollte bei jedem Verkauf eines Unternehmens verwendet werden. Er stellt sicher, dass die Transaktion reibungslos verläuft und beide Parteien zufrieden sind.

Wir sind gern für Sie da, wenn Sie einmal Fragen haben

Wir bei KERN Unternehmensnachfolge wissen um die Komplexität sowohl beim Company sale as well as business succession and Company acquisition. Seit fast 20  Jahren fokussiert sich unsere Beratergruppe auf den Schwerpunkt Unternehmensnachfolge. Dank dieser Erfahrung lösen wir heute alle Fragen und Aufgaben, die Unternehmern von Bedeutung sind.

Mit diesen 6 Checklisten haben Sie alle Schritte genau im Blick

Every partner at KERN is an entrepreneur themselves and has a wide range of personal life experiences with the topic of business succession. Combined with the attitude that the important values of a company are transferred into the future in a mindful, appreciative and professional manner, the following documents and checklists were created. For the benefit of the transferor, the transferee, the employees and the company itself.

Diese Checklisten empfehlen wir jedem Unternehmer. Sie sind eine große Unterstützung für die individuelle Übergabe und bei Unternehmensverkäufen.

Table of contents Documents and checklists

  1. Checkliste Unternehmensverkauf, Ablauf und Planung
  2. Business management checklist
  3. Checklist for old-age provision and assets
  4. Checklist company sale taxes
  5. Checklist to find the right business successor
  6. Rechtliche Aspekte beim Company sale
  7. Bonus: Die Due-Diligence-Checkliste

Checkliste Unternehmensverkauf, Ablauf und Planung

Once the decision has been made in favour of a Company sale, detailed knowledge of Company sale procedure and planning are essential. The Company sale, dieses Assets unterliegt besonderen Regeln. Nur eine gewissenhafte Vorbereitung versetzt Sie als Übergeber in die Lage, in den einzelnen Phasen jederzeit den Überblick zu behalten und die richtigen Entscheidungen zu treffen. 

Dies trifft selbst dann zu, wenn Sie ein erfahrener Rechtsanwalt oder eine mandatierte M&A consulting bei allen Schritten der Unternehmensnachfolge unterstützt. Denn die Regelung Ihrer Nachfolge ist Ihr zentrales Thema.

No. Procedure and planning YesStill
not
1I have a personal, written life and goal plan.
2There is strategic corporate planning for the next few years.
3My entrepreneurial goals are clearly defined.
4My personal and business goals are compatible with each other.
5I have already thought about withdrawing from my business.
6I have already set my sights on a time to retire from my business.
7I am looking forward to a 'work-free' time. time after the handover.
8I have defined activities for myself that will keep me busy after I retire.
Challenge professional life in a new way.
9I would like to ? possibly after an appropriate handover phase ? completely leave my
withdraw from the company.
10In addition to the management of the company, ownership of the company is also to be transferred to third parties.
11I have clear ideas about how business succession should be regulated.
12I have qualified contacts (lawyer, tax advisor, auditor,
business and banking advisors), who helped me plan and implement my
Accompanying succession planning.
13There is already a 'roadmap' for the handover of my business.
14My roadmap to business succession is shared with my family / closest
Friends voted.
15Senior staff are aware of this roadmap.
16There are arrangements in case I am unexpectedly absent for a longer period of time or completely.
17There is contingency planning in case the successor suddenly drops out.

Picture of Nils Koerber with the possibility to make an appointment for a free initial consultation.
2022-KERN-DACH-Polen-Standorte-Checkliste-Unternehmensverkauf
Or talk to the KERN specialist in your area!

Business aspects

From our experience, different ideas about the value of a company are often responsible for the failure of succession projects. One major reason is the high emotional value of the company for the current shareholder(s), which easily leads to a particularly high monetary valuation. A successor looks quite differently at the life's work of a transferor. 

When evaluating a company, he wears investor's glasses and takes a rather rational approach to the takeover. Although he is not entirely free of emotional factors either - a pronounced need for security may be mentioned here as an example. But the central question is: How sustainably does the company's business model generate added value for its customers? 

Only if you can demonstrate to your successor that you will succeed in doing so in the future, will he or she assume that your company will generate sustainable earnings. Read more about this in our documents.

No. Business aspectsYes Still
not
1There is a fixed strategic and operational plan for my company.
2This planning is constantly monitored and adapted to changing conditions if necessary.
3There is a target system for my company.
4My company is controlled by a system of key figures.
5There is a written organisation chart for my company.
6The current organisational structure meets future requirements.
7The process organisation is transparent and comprehensible for third parties.
8The second level of management is capable of running the company without me.
The operational management functions are performed optimally:
9in the field of human resources management
10in the field of marketing
11in the area of distribution
12in the field of research and development
13in the area of production / service provision
14in the area of purchasing
15in the field of accounting
16There is a strengths and weaknesses analysis for my company.
17The personnel structure is adapted to my company's size and purpose.
optimally tuned.
18My industry is a growth industry.
19The existing market potentials are exploited.
20I know the most important key data of my competitors.
21I have competitive advantages.
22All my products / services are competitive
23I know the product life cycle of all my products / services.
24I know that there is no need for action on new product development in the short term.
25The product contribution margins / the cost unit-related value added are known.
26I have a powerful sales force.
27Distribution is predominantly remunerated according to performance.
28There is a transparent sales concept.
29There are no dependencies on individual suppliers / subcontractors.
30There is a meaningful pre- and post-calculation.
31My company is profitable.
32Alle Geschäftsfelder meines Unternehmens sind rentabel.
33There have been restructuring projects in the recent past.
34The financing structure is optimal.
35There is scope for funding.
36The liquidity reserves are sufficient.
I am satisfied with my location:
37Regional location
38Fine site

You would like to Sell company oder planen eine familieninterne Unternehmensnachfolge und wollen den Calculate enterprise valuebefore you consult a counsellor for a Business valuation mandate? Then use our service now Company value calculator: simple and free of charge.

Company Sale Checklist-CTA-Company-Value-Assessment-Free-and-Confidential

Checklist for old-age provision and assets

Wie steht es um Ihre künftige finanzielle Versorgungslage und ggf. die Ihrer Familie? Welche finanziellen Mittel stehen Ihnen in Zukunft zur Bestreitung Ihres Lebensunterhaltes zur Verfügung? Über welche finanziellen Ressourcen verfügen Sie und mit welchen regelmäßigen Zahlungen können Sie weiterhin rechnen? Hierzu sollten Sie einen möglichst detaillierten Einnahmen-Ausgaben-Plan erstellen, damit Sie präzise eventuelle Versorgungslücken und deren Höhe einschätzen können.

Diese Informationen sind deshalb wichtig, um zu beurteilen ob der Unternehmensverkauf bzw. der Unternehmenskaufpreis einen wesentlichen finanziellen Eckpfeiler Ihrer Altersvorsorge darstellen soll oder ob Sie andere Ziele des Unternehmensverkaufs in den Fokus rücken können. Den Start in diese Recherche machen Sie hier:

No. Retirement provision and asset situation Yes Still
not
1There is an income/expenditure plan for the time after my departure
from the company.
2I know the amount of my entitlements from the statutory pension insurance and
from the voluntary supplementary pension insurance, if applicable.
3My standard of living even after leaving my company is
secured.
4I have a precise overview of the scope and structure of my
Assets.
5The structure of my assets is aligned with my goals and wishes.
6My insurance portfolio and needs have been reviewed in the last three years
and optimised.
7My inheritance matters have been clarified and, if necessary, supplementary contracts have been signed.
closed.
8There is a list of persons entitled to a compulsory portion, in my estimation.
9The heirs are informed of the inheritance shares to which they are entitled.
10I am informed about the possibilities of anticipated succession.
11The clarification of inheritance law matters ensures that in the
In the event of inheritance, the business assets remain in the company.
12It is ensured that the existence of the company is not jeopardised by inheritance disputes.
can be endangered.
13I have checked whether the cover for my surviving dependants is sufficient.
14A check was made as to whether sufficient liquidity was available for the heirs,
in order to be able to settle any inheritance claims.

Checklist company sale taxes

The first look at the figures has to be right in order to attract the right buyers and create a lasting interest in the company.

Es gilt die Werte des Unternehmens für eine Firmenübernahme transparent darzustellen. Auch mit Blick auf die Attraktivität des Unternehmens gegenüber potenziellen Investoren genießt dieses Prinzip höchste Priorität. Das betrifft vor allem häufig auftretende stille Reserven in der Bilanz. Diese sollten nach Möglichkeit nicht still bleiben. Dieser Grundsatz bleibt auch dann richtig, wenn sich durch die Hebung stiller Reserven kurzfristig eine höhere Steuerlast ergibt. Prinzipiell gilt es, durch eine Bilanzbereinigung die Bilanzsumme so weit wie möglich zu reduzieren und Steueroptimierungen und Pensionsrückstellungen aufzulösen. Alle Bilanzpositionen, die nicht eindeutig dem Unternehmen zurechenbar sind, sollten die Bilanz verlassen.

Die wichtigste Empfehlung lautet hier: die Trennung der Bereiche zwischen Altgesellschafter und zu veräußerndem Unternehmen vorzunehmen. Welche Fragestellungen dabei zu berücksichtigen sind, erfahren Sie hier:

No. Taxes Yes Still
not
1I have already started my basic reflections on my succession plan with a
discussed with qualified tax experts.
2I am aware of the tax consequences of my succession plan.
3With a view to the planned succession arrangement, I have reviewed my tax situation.
already have it checked
4I see a need for action here in the run-up to the succession regulation.
5I am aware of the tax structuring options for succession planning.
6I have checked whether an anticipated succession might have tax advantages for me.
and my heirs.
7It was checked whether my inheritance regulations can be designed in such a way that, if necessary.
tax allowances can be used several times.
8A check was made as to whether the benefit of my life insurance policies, if any, in the
death are exempt from inheritance tax.
9Die Nachfolgeregelung berücksichtigt das Thema meiner Alterssicherung auch unter
Consideration of tax aspects.
10It has been examined whether a change in the legal form of my company would have tax advantages.
has for me.Unt
11Insofar as a sale of your business is intended:
It has been verified whether a purchase price payment for my company in the form of an ongoing
pension is preferable to a lump-sum payment for tax reasons.
12The tax matters taken up and examined during the preparation of the handover
are documented in such a way that I and my potential successor thus have a secure basis for our
have decisions.
13All current returns and assessments for all types of taxes are available.
14It has been verified that there are no tax "inherited burdens" (e.g. tax arrears, tax liabilities). (e.g. tax arrears, tax liabilities).
claims, etc.).
15I have the feeling with my tax advisor that he always (even now) deals with the
The company's development has grown along with it.
16Any tax burdens arising from the succession arrangement can be financed without any problems.
become

Continuing theme:

In our contribution Sell GmbH Taxes we give you 8 useful tips for optimal taxation.

Checklist to find the right business successor

First of all, companies are not fungible assets, but complex, evolved and individual entities. Entrepreneurs therefore often lack knowledge about a structured approach to the search for qualitatively suitable successors. Furthermore, day-to-day business ties up the capacities of the sellers for suitable research. As a result, the time-consuming, professional search for a suitable successor for the handover fails for lack of time. Last but not least, entrepreneurs are rightly extremely sensitive when it comes to disclosing the intention to sell. After all, making a planned transaction known can have negative effects on the workforce, customers, suppliers or financing banks.

Finding a buyer involves identifying, approaching and selecting prospective buyers. This represents one of the greatest challenges for company sellers. The success of the company, the existence of the company, its jobs and the achievement of an optimal purchase price depend on it. A systematic approach involving all relevant target groups/investors is recommended for the search for a buyer. This generates a greater and qualitatively higher demand and thus helps to maximise the proceeds from the sale and to ensure the continuity of the entrepreneurial work. Read here how to proceed systematically.

No. Company successor Yes Still
not
1There is a profile of requirements for my successor.
2I have already discussed this requirement profile with a competent consultant.
3I know who supports me in the search for a successor.
4I already have one or more successors in mind.
5My successor has already been chosen.
6There is a strengths / weaknesses analysis for my successor.
7The successor knows my company?
8The successor knows my market, the wishes of my clients and the strengths and weaknesses
of the competitors.
9My successor has industry experience.
10My successor has leadership experience.
11My successor has the necessary formal qualifications to manage my
Company.
12My successor has clear ideas about what will make the company successful in the future.
makes.
13My successor has formulated his entrepreneurial and personal goals in writing.
14There is a concrete timetable and schedule for the induction of my successor.
15It has been clarified how my successor will initially work hierarchically and spatially in my company.
is classified.
16The senior staff of my company have been informed about the successor.
17Customers and suppliers of my company are informed about the successor.
18The financing of the successor is secured.
19Even after retiring from the company, I am prepared to advise my successor as needed.
to stand by your side.

Legal aspects of the sale of a company

The sale of a company brings, in addition to the classic Company purchase agreement, entails some decisions on legal and fiscal aspects. 

Find out for yourself whether and how the company name of your business can be transferred to the new acquirer. On the one hand, this depends largely on your personal preference and attachment to your company name, but also on its binding effect for customers. An acquirer will attach particular importance to the company name if it represents strong customer loyalty and branding. Therefore, create personal clarity and the legal requirements for yourself as early as possible in order to be able to transfer the company name if necessary.

Ebenso wichtig ist die Standortfrage. Kann das Unternehmen am bisherigen Standort verbleiben? Oder möchten Sie gegebenenfalls die Immobilie (sofern sie sich in Ihrem Eigentum befindet) in der Zukunft für andere Zwecke nutzen? Möchten Sie die Immobilie verkaufen, um damit Ihre Altersvorsorge abzusichern? Oder ist es Ihnen lieber, die Immobilie an den neuen Inhaber zu vermieten und damit langfristig verlässliche Einnahmen zu generieren? Und wann ist der richtige Zeitpunkt für die Übergabe? Dies kann insbesondere in Bezug auf die Erreichung spezifischer Altersgrenzen unter steuerlichen Gesichtspunkten ein wichtiges Thema sein. Aber auch hinsichtlich des zeitlichen Vorlaufes, um steuerliche Optimierungen noch rechtzeitig vor dem Verkauf einzuleiten. Erfahren Sie mehr zu rechtlichen Aspekten: 

No. Legal aspects YesStill
not
1I know which areas of law are affected in connection with my planned succession plan.
become.
2I have already discussed the outlines of my planned succession plan with one or more of the
qualified legal experts.
3In the run-up to succession planning, I see a need for action here.
4My legal form, my contracts under the law of obligations and property law and the other regulations
correspond to the operational requirements.
5The different legal forms as well as their effects on liability issues and
I am aware of capital raising opportunities.
6It is ensured that after handing over my business I am exempted from any liability for
I am exempt from the company's liabilities both internally and externally.
7It is ensured that all formal requirements for the contracts to be concluded are met.
8There is a structured list of all contracts required in connection with the transfer
and declarations of intent.
9All assets must be inspected for any reservations of title, assignments, transfers of ownership by way of security, etc.
or liens have been checked.
10The exploitation of my patents, property rights or similar rights is regulated.
11All changes in legal form that came into question with regard to the handover were assessed for their advantageousness.
reviewed.
Insofar as a change of legal form is intended:
12I know the most important regulations of the new legal form relevant to me (representation, liability,
participation, organs, publicity, insolvency).
13The tax consequences of retaining or changing the legal form have been examined.
14A property law arrangement has been made that keeps my company capable of acting at all times.
15My marriage contract was reviewed as a whole with regard to any consequences for the planned succession arrangement.
reviewed.

Bonus: Die Due-Diligence-Checkliste

If you have any further questions about our company sale checklists and other supporting documents, please do not hesitate to contact experts from our Advisory Group on.

Did you like this article? Then feel free to leave us a comment.

NOW the KERN Podcast discover on our homepage and get even more expert knowledge for free!

Or simply listen to Spotify on the go:

A surfer holding his hand over his eyes.