Praxisfall Unternehmensverkauf: WERIMO | KERN
Currently set to No Index
Projekt: Werimo Werkzeugbau

Werimo Werkzeugbau – Unternehmensverkauf



Über das Unternehmen 

Die Werimo Werkzeugbau und Industriemontagen GmbH wurde nach 1991, ausgehend von der VEB Elektroinstallation Wismar von 3 ehemaligen Angestellten in Neukloster gegründet. Zum Zeitpunkt des Verkaufs war das Unternehmen im Besitz von Herrn Gerhard Zucker und seinem Sohn Michael Zucker. Seit ihrer Gründung hat sich die Werimo GmbH zu einem modernen Fertigungsdienstleister mit umfangreichem Leistungsspektrum für den gesamten Bereich der Zerspanungs- und Anlagentechnik entwickelt. 

Das Unternehmen genießt überregional in seiner Branche einen hervorragenden Ruf. In den seit nunmehr über 25 Jahren haben sich Branchenschwerpunkte im Bereich Offshore Industrie, Schiffbau, Lebensmittelindustrie, Wehrtechnik sowie Maschinen- und Anlagenbau bei der Kundschaft herausgebildet.  

Die Aufgabenstellung 

Das Projekt umfasste die Verkaufsvorbereitung, Käufersuche und Ansprache sowie die Organisation und Moderation des gesamten Verkaufsprozesses. Die Herausforderung in diesem Projekt war der Standort Mecklenburg-Vorpommern, der für viele MBI Kandidaten nicht attraktiv erschien und die sehr gute Auftragslage während des Verkaufsprozesses, die den operativ tätigen Inhaber sehr stark beanspruchteDennoch wurde das Projekt innerhalb von 15 Monaten erfolgreich abgeschlossen.  

Was der Auftraggeber zum Projekt sagt

Gerhard Zucker und Michael Zucker

„Die Unterstützung von Frau Kalonda von KERN war während des ganzen Verkaufsprozesses professionell, absolut zuverlässig und von beiden Seiten durch tiefes Vertrauen geprägtOhne die federführende Begleitung von Frau Kalonda in dieser besonderen Situation hätte ich nicht die Zeit gehabt mein Unternehmen weiterhin so erfolgreich zu führen und weiter zu entwickeln.  

Von der Unternehmensbewertung bis zum Kaufvertrag war der Prozess zielstrebig und auf meine persönlichen Bedürfnisse angepasst. Dadurch folgte der Verkaufsprozess einer „roten Linie“ und mir wurde dadurch viel Zeit und Energie gespart. Die Zusammenarbeit war zielführend und hat dadurch nicht nur großen Spaß gemacht, sondern auch schneller als erwartet zum Erfolg geführt.“ 

Über den Käufer

Am 01.01.2019 erwarb die Allvar GmbH mit Sitz in Rostock das Unternehmen im Rahmen eines Share Deals. Die junge Beteiligungsgesellschaft aus Mecklenburg-Vorpommern, besaß bereits ein Maschinenbauunternehmen und ist weiterhin auf Wachstumskurs.